Deutsch -  Französisch

Kommende Veranstaltungen

Informationen zu Tagungen aus den Vorjahren finden Sie im -> Archiv


20. März bis 18. Mai 2018, Zürich, Bibliothek Pro Senectute:
Wanderausstellung von Schutzfaktor M „Meine Geschichte – mein Recht“


Menschenrechte sind nicht selbstverständlich – auch nicht in der Schweiz. In dieser Ausstellung erzählen Menschen, was es bedeutet, wenn Grundrechte verletzt werden, und wie sie für ihre Rechte kämpfen.

Ältere Menschen können sich im täglichen Leben plötzlich in Situationen befinden, in welchen ihre Grundrechte eingeschränkt oder gar verletzt werden. Manche werden bei der Weiterbildung oder bei der Stellensuche mit Nachteilen konfrontiert. Andere erfahren Diskriminierung bei der Wohnungssuche oder der Gesundheitsversorgung.

  • Bibliotheksveranstaltung am 19. April 2018, 18.00 bis 20.00 Uhr

Prof. Dr. Eva Maria Belser, Rechtsprofessorin an der Universität Fribourg und Mitherausgeberin des Grundrechtskatalogs für ältere Menschen (vgl. pdf), wird am 19. April 2018 ausführen, wie die Grundrechte ältere Menschen schützen und ihnen ein selbstbestimmtes Altern ermöglichen können. Im Anschluss wird Andrea Huber, Geschäftsführerin von Dialog EMRK und Initiantin von Schutzfaktor M die Ausstellung präsentieren.

> Grundrechtkatalog für ältere Menschen (PDF)


26. April 2018, 12.00-13.00 Uhr
Alliance Sud InfoDoc, Monbijoustrasse 29, 3011 Bern

Migrantinnen und Migranten in der Schweiz erzählen
Im Film vom Schweizerischen Roten Kreuz und in den Porträts von Peter Käser erzählen Migrantinnen und Migranten über ihr Leben in der Schweiz sowie über das Älterwerden.


30. April 2018, 18.00 Uhr, Zentrum Bürenpark
Stadt Bern: Älter werden – alt sein in Bern

Eine Informationsveranstaltung für ältere Migrantinnen und Migranten und ihre Angehörigen.
Informationen zu Themen wie Entlastungsangebote, Wohnen im Alter, Gesundheit, Vorsorge für den Krankheits- und Todesfall, Ergänzungsleistungen, Pflege, Demenz, Sicherheit und Freiwilligenarbeit.


13. – 15. Juni 2018, Montreux
11. Internationaler Frankofoner Kongress für Gerontologie und Geriatrie: Gut altern im 21. Jahrhundert

Aus einer optimistischen Perspektive wird der Kongress die Entwicklungsmöglichkeiten einer alternden Gesellschaft thematisieren.
Drei Tage, an denen Forschende ihre neuesten Arbeiten präsentieren und internationale Expertinnen und Experten Fragen sowie Herausforderungen diskutieren rund um Pflege, Technologien und Autonomie sowie Altern in einer alternden Gesellschaft.


21.-23. Juni 2018, Köln
18. Internationale Migrationskonferenz zum Thema "Migration - Medien - Öffentlichkeit"

Technische Hochschule Köln

Medien und Öffentlichkeit haben eine große Bedeutung in modernen, globalisierten und digitalisierten Gesellschaften. Die Medien generieren Informationen und stellen sie für die gesellschaftliche Kommunikation zur Verfügung; zugleich werden die Informationen in der Öffentlichkeit aufgegriffen und mit eigenen Informationen, Kommentaren und Positionierungen weiter verbreitet.






© 1999 - 2018 Nationales Forum Alter und Migration